Warum Sie Ihre Krisen managen sollten!

Ob Ausfall der Logistik, ein schwerer Unfall, Datenklau oder Produktionsfehler, Krisen sind hochdynamische Stresssituationen, die ohne adäquate Vorbereitung und Übung schnell eskalieren können. In solchen Situationen werden üblicherweise Krisenstäbe einberufen, die auf Grund fehlender vordefinierter Szenarien und Prozesse schnell überfordert sind.

Krisenmanagement ist eine „Sonder-Organisationsform“ für Ereignisse, die durch die Normalorganisation, nicht bewältigt werden können. Es beinhaltet die Gesamtheit der Maßnahmen zur Lösung politischer, wirtschaftlicher o. ä. Krisen und Konflikte.

Unser Ansatz

Wir haben einen umfassenden Ansatz zur Entwicklung eines angepassten Krisenmanagement-Systems, sowie eine Methodik zur Unterstützung des Krisenstabes anhand eines Führungsrhythmus entwickelt. Der Führungsrhythmus der Verismo GmbH stützt sich auf den Führungsbehelf des Schweizer Bundesamtes für Bevölkerungsschutz (BABS) und wurde basierend auf unseren Erfahrungen für Wirtschaftsunternehmen angepasst und erweitert.

Um den Krisenstab auch technisch bei der Bewältigung seiner Aufgaben zu unterstützen, haben wir zudem ein spezialisiertes Software Tool entwickelt. DEMiOS strukturiert die Arbeit des Krisenstabs, vereinfacht die Kommunikation innerhalb des Stabes, und bietet einen einzigartigen Gesamtüberblick zum jeweiligen Stand der Stabsarbeit.

Folgendes sind die Ziele unserer Krisenmanagement-Beratung:

  • Sie verfügen über ein detailliertes Krisenmanagement-System:
    1. 1. Sie kennen die kritischen Kernprozesse Ihres Unternehmens und verfügen über einen Szenarien Katalog, mit dem Sie sich auf eine Krise vorbereiten und Sofortmaßnahmen und längerfristige Lösungen für den Ernstfall erarbeiten. Sie verfügen über detaillierte Maßnahmenpläne und Checklisten, welche die Arbeit im Ernstfall strukturieren;
    1. 2. Sie haben die Zuständigkeiten während einer Krise definiert, und die Besetzung und Verantwortlichkeit des Krisenstabs ist klar dargelegt;
    1. 3. Sie verfügen über einen gut ausgestatten Krisenstabsraum;
    1. 4. Relevante Mitarbeiter Ihres Unternehmens und die Mitglieder Ihres Krisenstabs sind vertraut mit den Szenarien, relevanten Dokumenten und mit der Ablauforganisation (Führungsrhythmus) während einer Krise
    1. 5. Bei einer Einführungsübung wurden relevante Mitarbeiter geschult und haben den Ernstfall bei reellen Szenarien während einer Krisenstabsübung trainiert
    1. 6. Sie verfügen über ein aktionsbereites Krisenmanagement Handbuch (in Papier und PDF Format, in dem alle erarbeiteten Dokumente und Verfahren griffbereit sind.
  • Dank Ihres fundierten Krisenmanagement-Systems übersteht Ihr Unternehmen auch den schlimmsten Sturm möglichst unbeschadet.

Beratungsangebot zum Krisenmanagement

Im Bereich Krisenmanagement unterstützen wir Sie in den folgenden Bereichen

Bestandteile eines Krisenmanagementsystems sind in fast jedem Unternehmen unterschidelich stark ausgeprägt vorhanden. Unsere Praxiserfahrung zeigt zudem, dass die meisten Systeme auf die operative Notfallbekämpfung ausgerichtet sind, und die strategisch-taktische Krisenstabsarbeit meist wenig berücksichtigt wird. Zudem sollte beachtet werden, dass die Halbwertszeit eines Krisenmanagementsystems durchaus begrenzt ist. Mitarbeiter verlassen das Unternehmen, Beschaffungs-, Produktions- und IT-Prozesse und vor allem das Umfeld verändern sich laufend.

Ziel der Prüfung Ihres Krisenmanagements ist es die Ist-Situation Ihres Krisenmanagement-Konzeptes anhand eines differenzierten Soll-Konzeptes zu analysieren.

Als Ergebnis liegt eine Reifegradanalyse vor, welche die Stärken und Schwächen des bestehenden Systems in übersichtlicher und prägnanter Form verdeutlicht. Im Abschlussbericht enthalten sind ebenfalls eine Aufstellung der Verbesserungspotenziale, sowie als auch Empfehlungen für die weitere Entwicklung Ihres Krisenmanagement-Systems.

Die klassische Methode zur Bewältigung einer Krise betrachtet singuläre Ursachen. Also: „Krise ist, wenn es brennt, wenn Bombendrohungen eingehen, bei Entführungen etc.“ Der moderne Ansatz geht von der Wirkung eines Ereignisses auf das Unternehmen und seine Kernprozesse aus. Das heißt, der Ausfall des Prozesses ist entscheidend, nicht die Ursache des Ausfalls an sich.

Ziel unserer Beratung zur Einführung eines aktualisierten Krisenmanagement-Systems ist es die bestehenden Krisenmanagement-Massnahmen zu bewerten und die kritischen Prozesse und Einrichtungen zu identifizieren. Basierend darauf werden Krisenszenarios bestimmt, und Massnahmen erarbeitet, die anhand von Massnahmeplänen und Checklisten dokumentiert werden. Ein weiteres Ziel ist es relevante Mitarbeiter und Mitglieder des Krisenstabs mit der Krisenstabsarbeit vertraut zu machen, und Ihnen bei einer Schulung die nötigen methodischen Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen (Führungsrhythmus).

Als Ergebnis erhalten Sie einen Baukasten mit Szenarien, Maßnahmenplänen und Checklisten mit möglichen Lösungen und konkreten einzelnen Maßnahmen. Wir erfassen alle erarbeiteten Dokumente und Verfahren in einem aktionsorientierten Musterhandbuch zum Krisenmanagement.

Ziel unser Krisenstabsübung ist es den Ernstfall mit den Mitgliedern Ihres Krisenstabs an einem, speziell für Ihr Unternehmen entwickelten Szenarios zu trainieren.  Das „Drehbuch“ für diese Übung wird mit einem Mitarbeiter Ihres Unternehmens, basierend auf dem vereinbarten Lernziel, zusammengestellt.

Die Krisenstabsmitglieder lernen dabei im Team zu arbeiten und die Methodik der Krisenstabsarbeit, den Führungsrhythmus, unter hohem Druck in der Praxis anzuwenden. Bei solchen Übungen werden Sie auch schnell merken, ob Ihr Krisenmanagement System Ernstfall tauglich ist. 

Wir bieten verschiedene Arten von Krisenstabsübungen:

  • die reine „Alarmierungsübung“; bei einem inszenierten Ereignis müssen die zuständigen Mitarbeiter schnellstmöglich erreicht werden und sich am verabredeten Ort einfinden;
  • die „Trockenübung“; der Krisenstab und seine Unterstützungsmannschaft treten zusammen und müssen eine vorgegebene Krisensituation meistern;
  • die „Vollübung“; bei einem inszenierten Ereignis beginnt der Stab seine Arbeit, Rettungskräfte und Einsatzteams vor Ort werden aktiv. Das Szenario kann über mehrere Stunden oder Tage dauern und testet nicht nur die Methodik sondern auch die Fähigkeit der Krisenstabsmitglieder unter sehr hohem Druck zu arbeiten.

Das Ergebnis einer solchen Übung ist nicht nur ein gute vorbereiteter und routinierter Krisenstab, sondern auch Erkenntisse über die Effizienz und Relevanz des bestehenden Krisenmanagement-Systems. Basierend auf unseren Beobachtungen, einem Debriefing mit den Teilnehmern und deren Erfahrungen, werden wir Ihnen einen ausführlichen Bericht mit Maßnahmen zur Verbesserung Ihres Krisenmanagement-Systems Vorlegen. Zudem dokumentieren wir in diesem Bericht die Aktionen der Teilnehmer und zeigen Ihnen potenzielle Gefahren auf.

Zusätzlich zu unserem Beratungsangebot bieten wir auch Seminare und einen Zertifikatslehrgang zum Thema Krisenmanagement in unserem Seminarcentrum oder In-House bei Ihnen im Betrieb an.

Haben Sie Fragen zu unserem Angebot oder wünschen Sie eine Krisenmanagement-Beratung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Beratung vereinbaren