Optimierung der Sicherheitsprozesse (SPO)


Die Digitalisierung des Arbeitsumfeldes in den Unternehmen nimmt immer weiter zu. Begleitet wird dieser Umstand von der zunehmenden Bedeutung der Prozesse für die einzelnen Arbeitsschritte. Die Verantwortlichen aus dem Bereich der Unternehmenssicherheit können sich in ihrem Tätig-keitsfeld dieser unternehmensweiten Tendenz nicht mehr entziehen. Bei Prozesskostenanalysen wird auch in diesem Bereich gefragt, ob die einzelnen Arbeitsschritte definiert und möglichst kos-tengünstig erbracht werden.

Die Welt der ISO Normen hat den Bereich der Unternehmenssicherheit erst am Rande erreicht. Eine ISO Norm, die ausdrücklich die Unternehmenssicherheit behandelt, ist bisher noch nicht erar-beitet bzw. verabschiedet worden. Erste Ansätze zu einer solchen Normierung durch allgemein an-erkannte Gremien finden sich z.B. in Österreich. Teilaspekte werden im Rahmen der ISO als zu-künftige Arbeitsgebiete diskutiert. Im Rahmen des Kontinuitäts-oder Resilienzmanagements werden zunehmend die Unterneh-mensprozesse hinsichtlich ihrer Widerstandsfähigkeit beim Auftre-ten von schädigenden Ereignissen betrachtet.

In dieser Situation müssen sich die Verantwortlichen aus der Un-ternehmenssicherheit der Frage stellen, welchen „Reifegrad“ die Prozesse in ihrem Bereich haben. Handelt es sich um „Zufallspro-zesse“, sind sie „wiederholbar“, sind sie „definiert“, „gemanaged“ oder „optimiert“. Diese Unterscheidung aus der IT hat sich mittler-weile als praktisch erwiesen und weiter etabliert.

Bei der Optimierung der Sicherheitsprozesse ist sicherlich die Einrichtung eines an den Grundzü-gen der ISO 9001 ausgerichteten Managementsystems sehr sinnvoll. Vorbild könnte hier die Norm zur Informationssicherheit ISO 27001 sein. Neben den einschlägigen Kursen an ausgewiesenen Universitäten bieten wir für den Praktiker eine Orientierungshilfe, sei es im Rahmen der Kurse des VdS oder in der Verismo Academy. Bei der Umsetzung können moderne webbasierte Tools eine wertvolle Unterstützung liefern.

Wir haben unsere modernen webbasierten Tools DEMiOS 2.6 und CUSTODiOS 2.0 in der neues-ten Version mit modernsten Alarmierungsfunktionalitäten ausgestattet. Die näheren Einzelheiten zu beiden Tools entnehmen Sie bitte der beigefügten DEMiOS News Nr.4. Hier werden alle Neuigkei-ten kurz dargestellt.

Beide Tools sehen wir als Instrumente, um im Rahmen der Optimierung der Sicherheitsprozesse (SPO) eine wesentliche Verbesserung der Abläufe zu erreichen, sei es bei der Arbeit des Krisen-stabes selber, der Steuerung der Ereignisbearbeitung im Normalbetrieb oder der Auswertung von sicherheitsrelevanten Ereignissen bei einem weltweiten Konzern.

Abschließend möchte ich wieder auf unser umfassendes Seminarprogramm hinweisen. Bei unse-rem Zertifikatslehrgang Krisenmanagement mit drei Modulen bieten wir eine Alternative oder Er-gänzung zu anderen Angeboten am Markt, mal aus einer etwas anderen Perspektive.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören oder Sie bei uns begrüßen zu können.

Mit herzlichen Grüßen

Klaus Bockslaff und Team