Optimierung der Krisenstabsarbeit


Die Arbeit in den Krisenstäben läuft seit Wochen auf Hochdruck. Es haben sich mittlerweile Routinestrukturen gebildet. Die Bereitschaft, an diesen Strukturen etwas zu ändern, ist verständlicherweise gering.

In der jetzigen Phase sehen wir erste Anzeichen eines Abflachens der Eskalationskurve der Erkrankungen, wodurch die wirtschaftlichen Schäden deutlich hervortreten. Diese Phase bietet die Gelegenheit die Krisenstabs-Arbeit zu optimieren und neu aufzusetzen. Die Wiederanlaufplanung und deren Umsetzung wird unsere ganze Aufmerksamkeit erfordern. Dazu werden wir nach Ostern ein spezifisches Webinar anbieten. Der kontinuierliche Verbesserungsprozess der Arbeit im Krisenstab sollte nicht erst nach Abschluss der derzeitigen Situation, sondern bereits jetzt einsetzen. Die Zeit der Flipcharts und Excellisten hatte ihre Berechtigung, sollte jetzt aber vorüber sein. Erhebliche Anforderungen liegen vor uns, die es zu meistern gilt.

In dieser Situation bieten wir Ihnen an, als unseren Beitrag in der jetzigen Situation, unser neuestes Krisenmanagement-Tool DEMiOS 3.0 mit allen Funktionalitäten in den nächsten drei Monaten kostenfrei und uneingeschränkt zu nutzen. Anschliessend können Sie entscheiden, ob Sie es dauerhaft behalten wollen. DEMiOS 3.0 können wir Ihnen kurzfristig zur Verfügung stellen. Die englische Version steht demnächst zur Verfügung. Die Einzelheiten teilen wir Ihnen gerne mit.

Dieses Tool bietet nicht nur Alarmierung, sondern unterstützt Sie auf der Grundlage des Schweizer Stabsbehelfs dabei, die Krisenstabsarbeit methodisch und operativ effizient zu steuern sowie ablaufbezogene und administrative Schwierigkeiten zu umgehen.

DEMiOS 3.0 unterstützt den Krisenstab bei seiner Arbeit in einer hocheskalierten Situation und bietet zumindest eine klare Struktur. DEMiOS 3.0 kommuniziert und protokolliert sämtliche Schritte in der Krisenstabs-Arbeit z.B. die Lagefeststellung, die Auswirkungsanalyse, die Entscheidungsfindung, klare Auftragserteilung, die Rückmeldungen und vieles mehr. Als der Verantwortliche muss Ihr Ziel sein, vor die Lage zu kommen. Dabei bietet Ihnen unser Tool in der Umsetzung unschätzbare Entlastung.

Bitte verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck in unserem Erklärungsvideo.


Interessiert? Dann zögern Sie nicht und vereinbaren einen Vorstellungstermin, den wir in diesen Tagen gerne remote durchführen. Jede Woche finden in Gruppen erste Vorstellungen per MS Teams statt. Bei vertiefenden Gesprächen haben Sie dann die Gelegenheit, in einem begleiteten Praxistest den ersten Eindruck zu vertiefen.  Gerne beraten wir Sie auch bei der weiteren Optimierung Ihrer Krisenstabs-Arbeit.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und senden freundliche Grüsse

Dr. Klaus Bockslaff und Dr. Mathias Götsch