Einführung von Sicherheitsmanagementsystemen


Ist Ihr Unternehmen im Lichte der Ereignisse von Paris und Brüssel oder der Unwetter der letzten Tage in Sachen Sicherheit gut aufgestellt?

In vielen Unternehmen wird eine Menge für die Sicherheit getan, auch in Ihrem? Als Verantwortlicher für die Sicherheit in den verschiedensten Gebieten lösen Sie sicherheitstechnische Einzelfragen, führen Übungen durch, lassen Ihre Sicherheitskonzepte in regelmässigen Abständen überprüfen, beschäftigen Fachleute mit dem entsprechenden Erfahrungsschatz. Und trotzdem bleibt da ein seltsames Gefühl zurück.

Ihnen kommen die verschiedensten Sicherheitskonzepte am Ende wie ein Flickenteppich vor, historisch gewachsen, aber ohne strategisch verankerte Planungs-, Führungs- und Steuerungsprozesse.

Sie sind mit diesem Eindruck nicht allein. Die weit verbreiteten Qualitätsmanagement-Systeme enthalten selten Sicherheitskonzepte oder sind nur halbherzig berücksichtigt. Einige Verantwortliche haben sich unterdessen auf den Weg gemacht, mit bereits etablierten Methoden aus den Qualitätssicherungssystemen – u. a. dem PDCA-Zyklus – ein Sicherheitsmanagement zu entwerfen und dieses später in einem integrierten Managementsystem zu verbinden. Lesen Sie hier mehr dazu  oder besuchen Sie unsere Internetseite mit kontinuierlich aktualisierten Inhalten.

Lernen Sie im zweitägigen Verismo-Seminar „Einführung von Sicherheitsmanagementsystemen“ praxisnah die grundlegenden Anforderungen kennen. Am zweiten Tag bieten wir einen individuellen Workshop an zur Vertiefung und Anwendung (optional). Sehr erfahrende Referenten stehen Ihnen dort Rede und Antwort. Lesen Sie weiter in unserem Seminarflyer .

Evtl. Auch interessant:

  • Methodenschulung bei der Krisenstabsübung am 9. -10. November 2016 in Haßloch. Im Vordergrund dieser Übung werden die Prozesse im Krisenstab und damit der methodenorientierter Ansatz stehen. Einzelne Schritte des Führungsrhythmus werden gezielt in Arbeitsgruppen geübt. Danach wird ein klassisches Schulungsszenario „durchgespielt“ mit Unterstützung von DEMiOS. Melden Sie Sich gleich hier an.
  • Die Ausgaben der Zeitschrift PROTECTOR / WIK oder KES enthält unser aktuelles Ausbildungsprogramm zum Krisenmanagement als Beilage. Dazu werden wir demnächst einen anerkannten Zertifikatskursus anbieten, in dem die jetzt vorhandenen Module zu einem durchgängigen Kursus verbunden sind. Nähere Auskunft erteilen wir gerne auf Anfrage.
  • Die Termine unserer klassischen Seminare entnehmen Sie bitte unserer Internetseite.

Tools:

Die Fortentwicklung unserer Tools DEMiOS und CUSTODiOS geht weiter. Jeweils aktuelle Informationen dazu finden Sie hier. Gerne stellen wir Ihnen unsere Tools bei einer Websession oder direkt vor Ort vor. 

Wir freuen uns darauf, Sie bei der einen oder anderen Gelegenheit zu treffen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Klaus Bockslaff